Die Reise geht weiter

Volkswagen sponsert neuen Mannschaftsbus für VfB Peine

Am 11. Mai 2019 gerät die heile Welt des VfB Peine schlagartig aus den Fugen: Das C-Jugend-Team befindet sich auf der Rückfahrt vom Auswärtsspiel in Göttingen. Die Stimmung im Mannschaftsbus ist ausgelassen. Der VfB hat 12:0 gewonnen, ist Tabellenführer der Landesliga Braunschweig und auf dem Weg zur Meisterschaft. Doch plötzlich verliert der Fahrer die Kontrolle über den Kleinbus. Das Fahrzeug kollidiert mit der Leitplanke, überschlägt sich, rutscht eine Böschung hinunter. Sieben Jugendliche und der Fahrer werden verletzt, einige von ihnen schwer. Der Bus ist nur noch ein Haufen Schrott.

In den Wochen darauf erfuhren Spieler und Verein eine beispiellose Welle der Solidarität. Die Konkurrenz verzichtete freiwillig auf mögliche Punkte aus den noch ausstehenden Spielen, machte Peine so zum Meister. Die Profis vom VfL Wolfsburg und von Werder Bremen luden die Jugendlichen zu einem Bundesligaspiel ein.


Ein neuer T6 für die Auswärtsfahrten


Auch der Volkswagen Konzern reagierte prompt – und sponserte dem VfB Peine zunächst für diese Spielzeit einen neuen Mannschaftsbus. Der Volkswagen Transporter T6 ist weit mehr als eine nette Geste: „Ohne den aus Wolfsburg zur Verfügung gestellten Bus wären wir praktisch nicht in der Lage gewesen, die diesjährige Saison zu spielen und alle Auswärtsspiele logistisch abzudecken“, sagt Swen Schreiber, Hauptsportwart des VfB Peine. Der Bus befördert nicht nur die C-Jugend, sondern auch andere der insgesamt 23 Mannschaften des Vereins.


Auch Christoph Hasselbach, der Trainer der C-Jugend, lobt das Engagement aus Wolfsburg: „Die Aktion des Volkswagen Konzerns ist ein Beispiel für Solidarität im Sport und zugleich eine grundsätzliche Botschaft für die Gesellschaft: Der Starke hilft dem Schwachen. Das ist sehr wichtig für uns alle hier in diesem Land.“

Die dargestellten Fahrzeuge können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen gegen Mehrpreis.

Die angegebenen Werte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren (z. B. Umgebungsbedingungen) beeinflusst. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifen usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen die Verbrauchs- und Fahrleistungswerte beeinflussen. Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG in der jeweils gegenwärtig geltenden Fassung: Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist. Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO2-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben.


Die Volkswagen AG verwendet Bild / Textmaterial der Agenturen, Nachrichtendienste & Fotoagenturen: Imago Sportfotodienst GmbH Berlin