Die Volkswagen Tailgate Tour

Unterwegs beim Länderspiel Deutschland gegen Argentinien

Eines der traditionsreichsten Duelle im Weltfußball: Deutschland gegen Argentinien. Unvergessen bis heute: die WM-Finals von 1986, 1990 und 2014. Am 9. Oktober fand das Duell der Giganten bereits zum 23. Mal statt. Diesmal war es ein Freundschaftsspiel in Dortmund. Die Volkswagen Tailgate Tour war hautnah dabei. Micky Beisenherz, Maik Nöcker und Lucas Vogelsang vom Podcast FUSSBALL MML diskutierten mit Fans über das Spiel.

Christian ist Argentinier mit deutschen Vorfahren. Doch beim Fußball schlägt sein Herz himmelblau. Auch Christian war in Dortmund dabei – und hatte eine recht ungewöhnliche Anreise hinter sich. In seinem Fanpost-Video verriet er vor dem Spiel, welche Bedeutung das Spiel für ihn hat.

Dominik, 24, fuhr mit der Bahn aus Hamburg nach Dortmund, um den Klassiker live im Stadion mitzuerleben. In seinem Fanpost-Video strotzte er vor dem Spiel nur so vor Selbstvertrauen – und lehnte sich weit aus dem Fenster.

Wie aus Schweini der Herr Schweinsteiger wurde, warum Marc-André ter Stegen der Prinz Charles der DFB-Elf ist und welchem Stürmertyp Debütant Luca Waldschmidt ähnelt – unsere drei Experten hatten auf alle Fragen die passende Antwort.

Hier gibt es den lockeren Live-Talk vor dem Spiel zum Nachhören.

Die Tailgate Tour #2 ist auch als Podcast online verfügbar. Den Link dazu findet ihr hier, falls ihr das noch teilen möchtet.

Aus und vorbei! Ereignisreiche 90 Minuten lagen hinter den Fans. Christian war sichtbar zufrieden mit dem Ausgang der Partie – gleich aus zwei Gründen, wie er uns im Video verriet.

4:0 für Deutschland – das war Dominiks mutiger Tipp vor der Partie. Zur Halbzeit sei er noch optimistisch gewesen. Nach dem Spiel wusste er genau, warum es am Ende doch nur zu einem Unentschieden gereicht hat. Hört selbst!

Die dargestellten Fahrzeuge können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen gegen Mehrpreis.

Die angegebenen Werte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren (z. B. Umgebungsbedingungen) beeinflusst. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifen usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen die Verbrauchs- und Fahrleistungswerte beeinflussen. Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG in der jeweils gegenwärtig geltenden Fassung: Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist. Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO2-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben.


Die Volkswagen AG verwendet Bild / Textmaterial der Agenturen, Nachrichtendienste & Fotoagenturen: Imago Sportfotodienst GmbH Berlin